Liegeschwielen beim Pferd

Liegeschwielen beim Pferd

Liegeschwielen beim Pferd

Das sind oft krustige oder haarlose Stellen am Sprunggelenk.
Sie treten oft im Frühjahr auf und können bis in den Sommer nur schlecht abheilen.
Meistens haben diese Pferde ein schlechtes Immunsystem, einen Nährstoffmangel oder körperliche Probleme. Aus TCM Sicht sind im Bereich der Liegeschwielen die Akupunkturpunkte Niere 4, Blase 60 und Blase 61 aktiv. Diese Punkte haben Bezug zu Lahmheiten und Schwächen der Hinterhand und grade Blase 61 ist als sogenannter „Aspirinpunkt“ bei Schmerzen aktiv. Diese Punkte können zudem Probleme mit dem Urogenitaltrakt und Verdauungsbeschwerden anzeigen.
In jedem Fall wird der Energiefluss dort gestört. Mit Akupunktur, Lasertherapie und manueller Therapie kann die Körperenergie wieder harmonisiert und die Schwielen zum abheilen gebracht werden.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt teilen