Blog

Eine Sure Foot® Erfolgsgeschichte

Eine Sure Foot® Erfolgsgeschichte
Es gibt Situationen, in denen mir wieder klar wird, warum ich meine Sure Foot® Pads liebe:
Gestern habe ich in einem Reitstall ein Pferd behandelt, als mich jemand ansprach, ob es auch eine Therapiemöglichkeit gegen Angst gibt. Wir kamen ins Gespräch und ich erklärte, wie Sympathikus und Parasympathikus uns und die Tiere beeinflussen und wie man zB mit Akupunktur super auf die Psyche einwirken kann und helfen kann, Traumata zu beseitigen. Es stellte sich dann aber heraus, […]

weiter lesen...

Wenn Tiere Kopfschmerzen haben

Wenn Tiere Kopfschmerzen haben
Angeregt durch das Seminar zu Faszien und Bindegewebe letztes Wochenende möchte ich über ein für mich wichtiges und in der Realität häufig unterschätztes Thema schreiben:
Kopfschmerzen bei Hunden und Katzen.
Ich erlebe häufig in meiner Praxis, dass mir Besitzer erzählen, ihr Hund oder ihre Katze verhalten sich irgendwie komisch, aber ohne dass sie eindeutige Schmerzanzeichen zeigen. Aber wenn man diese Tiere dann einem Tierarzt vorstellt, würde wohl kaum einer die Diagnose „Kopfschmerzen“ stellen.
Wenn man aber sieht, dass es […]

weiter lesen...

Winter mit Hunden

Winter mit Hunden
Welcher Hundehalter kennt es nicht in diesen Tagen: Der Schnee verklumpt zwischen den Zehen unserer Hunde, wir müssen den Tonnen von Streusalz ausweichen, die jetzt wieder auf die Bürgersteige und Straßen gekippt wurden, weil jeder weiß, dass das die Pfoten, vorallem die Haut zwischen den Zehen angreift und rissig machen kann. Split kann den Ballen ebenso verletzen oder sich zusammen mit Schneematsch in die Zehenzwischenräume setzen und dort scheuern. Deswegen hat es sich anscheinend durchgesetzt, vorher die […]

weiter lesen...

Winter mit Pferden

Winter mit Pferden
So, eigentlich wollte ich nicht den gefühlt 100. Beitrag „was kann man seinen Pferden bei der Kälte Gutes tun“ schreiben, aber ich stelle fest, das zwar schon viele Tipps durchs Internet geistern, aber einige Sachen, die ich wichtig finde, noch nicht erwähnt wurden, also schreibe ich doch was dazu.
Also die „Wohlfühltemperatur“ von Pferden sind zwar 5 -15°C, aber erst bei -15°C setzt die sogenannte Termoregulation ein, das heißt, der Pferdekörper muss anfangen, sich aktiv aufzuwärmen: das Fell […]

weiter lesen...

Vielen Dank

Am stärksten sind wir, wenn die Unterstützung stimmt
Und deshalb möchte ich mich am Jahresende bei allen bedanken, die dieses Jahr zu einem schönen und erfolgreichen Jahr gemacht haben.
Ein großes Dankeschön an meine Patientenbesitzer und das Vertrauen in meine Arbeit und ein ebenso großes Dankeschön an die Tierärzte und -kliniken, die guten Gewissens Patienten in meine Hände übergeben und mich so in meiner Arbeit bestärken.
Und nicht zuletzt das größte Danke an meine Familie, die mich unterstützen und mir den Rücken […]

weiter lesen...

Schmerzmanagement

Schmerzmanagement
Ein hochtrabendes Wort, das aber bestimmt die Hälfte meiner Arbeit gut beschreibt: Das Betreuen und Behandeln von Tieren mit chronischen Schmerzen, sei es knöcherne Erkrankungen wie Arthrose, Spondylosen oder Nervenerkrankungen wie das Cauda-Equina Kompressionssyndrom oder organische Erkrankungen wie IBD oder Pankreatitis (solche Schmerzzustände werden häufig unterschätzt, sind aber teilweise genauso schlimm wie zb bei Arthrose!)
Das heißt im Klartext, es ist leider nicht so wie bei meinen anderen Patienten, dass ich einige Blockaden löse oder Muskelverspannungen und Zerrungen behandele und […]

weiter lesen...

Rohfütterung bei Katzen

Rohfütterung bei Katzen?
Neuerdings werde ich immer häufiger gefragt, ob ich auch barfen / selber kochen bei Katzen empfehlen kann und mit einem Blick auf die Auswahl der im Handel erhältlichen Trocken- und Nassfutter für Katzen, kann ich die Frage eigentlich nur mit „Ja“ beantworten….
Allerdings muss man dabei natürlich auch einiges beachten, aber grade die sogenannten „Diätfutter“, welche bei Krankheiten wie Niereninsuffizienz oder chronischen Magenproblemen gefüttert werden sollen, sind meistens teurer und nicht so hochwertig wie selbst zusammengestelltes Futter.
Um zu […]

weiter lesen...

Durchfall und Kotwasser

Durchfall und Kotwasser…
Da sich im Moment bei mir die verzweifelten Hilferufe von Pferdebesitzern häufen, dass ihr Pferd an Kotwasser leidet und es schwierig ist, es dieses Jahr in den Griff zu kriegen, möchte ich heute über die Verdauung der Pferde und die Verdauungsstörungen schreiben.
Die Pferde gehören zu den Pflanzenfressern mit „einhöligem“ Magen, im Gegensatz zu Rindern, deren mehrhöliger Magen als „Gärkammer“ dient, um dort schon viele Nahrungsbestandteile zu zersetzen. Der Pferdemagen kann ca. 15 Liter Futter aufnehmen, ist aber […]

weiter lesen...

Die Elemente Calcium und Phosphor in der Pferdefütterung

Die Elemente Calcium und Phosphor in der Pferdefütterung
Eine wichtige Rolle in der Pferdefütterung spielen die Mengenelemente Calcium und Phosphor und das sogenannte Calcium : Phosphor-Verhältnis.
Der Körper eines durchschnittlich großen Pferdes enthält alleine ca. 7kg Calcium und 4kg Phosphor, das meiste davon ist im Skelett gespeichert (z.B. 99% des gesamten Calciums in Form von Calciumphosphat). Da diese beiden Elemente stoffwechselmäßig eng miteinander verbunden sind, muss man nicht nur auf eine ausreichende Zufuhr von beiden achten, sondern auch das richtige Verhältnis.
Aber […]

weiter lesen...

Vegane Ernährung bei Hund und Katze

Vegane Ernährung bei Hund und Katze
Ich denke, spätestens nach der Vorstellung eines veganen Hundefutters in einer bekannten Fernsehsendung, kann man wohl nicht umhinkommen, sich mit dem Trend der veganen Ernährung bei Hund und Katze auseinanderzusetzen. Vegane Ernährung bedeutet, es werden nur pflanzliche Produkte bzw. Eiweißträger ohne tierische Produkte verfüttert. Ich als Ernährungstherapeutin und viele meiner Kollegen sehen diesen Trend etwas mit Sorge.
Bei der Verwendung ausschließlich pflanzlicher Rohstoffe ist eine bedarfsgerechte Versorgung mit Protein, aber auch Vitaminen, Mengen- und Spurenelementen […]

weiter lesen...