Reitpferde-Muskulatur

Reitpferde-Muskulatur

Reitpferde-Muskulatur

Ich habe vor längerer Zeit mal für einen Kurs die Muskeln des Pferdes, die beim Reiten beansprucht werden, auf mein Pony gepinselt.
Auf dieses Bild bin ich jetzt wieder gestoßen und da die Botschaft aktueller denn je ist, habe ich nochmal einen Beitrag dazu geschrieben.
Da wir täglich den Bewegungsapparat unserer Pferde beeinflussen, sollte das Wissen über die Biomechanik und die Bewegungsabläufe ein „Muss“ sein.
Egal, ob man sportlich ambitioniert reitet oder „Freizeitreiter“ ist, alle haben den Wunsch, ihr Pferd so zu trainieren, dass es uns über lange Zeit problemlos tragen kann, Muskulatur aufbaut und diese geschmeidig bleibt. Zu wissen, welche Muskulatur beim Reiten arbeitet, hilft uns, zu erkennen, wann ein Pferd

  • an Trageerschöpfung leidet
  • die „falsche“ oder schlecht Muskulatur aufbaut
  • in Schonhaltung läuft
  • Bereiche überbeansprucht werden, so dass es zu degenerativen Veränderungen kommen kann
  • Nicht im Seitenvergleich gleichmäßig Muskulatur aufbaut

Bei meinen Behandlungen ist es mir wichtig, die Zusammenhänge zu erklären, warum zum Beispiel das Pferd einen Senkrücken oder einen Unterhals hat oder warum es sich schlecht koordinieren kann. Denn nur so kann man vielleicht das Training anpassen und somit langfristig etwas verbessern.
Um den Besitzer optimal zu unterstützen, biete ich ebenfalls eine individuelle Nachbetreuung an. Durch die Kombination von Therapie und Trainingsplänen werden Pferd und Besitzer umfassend betreut und man kann viel schneller tolle Ergebnisse erzielen.

Jetzt informieren

Jetzt teilen