Behandlung bei einer akuten Hufrehe

Behandlung bei einer akuten Hufrehe

Behandlung bei einer akuten Hufrehe

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Kombination aus Blutegeltherapie und Lasertherapie gemacht. Die Blutegel sind tolle kleine Helfer: Wenn ein Blutegel gesetzt wird, gibt er eine ganze Anzahl arzneilich wirksamer Substanzen ab. Darunter schmerzstillende und entzündungshemmende Stoffe. Grade bei einem akuten schmerzhaften Reheschub ist die Blutegeltherapie eine tolle Sofort-Maßnahme, Schmerzen zu lindern.
Die Bißstelle blutet noch eine Weile nach, das ist auch ein gewünschter Effekt, einerseits um die Wunde zu einigen und andererseits ist es eine Art Aderlass, Giftstoffe und Entzündungsprodukte werden ausgeschwemmt.
Mit meinem Frequenz-Laser behandele ich lokal am Kronrand, um die Regeneration zu unterstützen und den Blut- und Lymphfluss anzuregen. Über die Laserblutbestrahlung kann ich die Entgiftung und Gewebeheilung verbessern und die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktivieren. Oft unterstütze ich Behandlung noch mit Akupunktur und den Sure Foot ® Pads, aber das entscheide ich individuell beim Patienten.

 

 

 

 

 

 

Jetzt informieren

 

Jetzt teilen